1. PBC Giessen 1986 e.V.

Aktuelle Nachrichten

Erfreulicher fünfter Spieltag für die zweite Mannschaft vom 1. PBC Giessen

Erfolgreiche Hessenmeisterschaft der C-Jugend, für den jüngsten Sportler unseres Vereins.

Eine sehr knappe und leider auf eine bittere Weise überraschende Niederlage erlitt Giessens in der Landesliga spielende dritte Mannschaft gegen den PDV Marburg. Stand es in der Hinrunde noch 2:2, so fiel die Rückrunde zugunsten der Marburger aus. Die 10- und 9-Ball-Spiele wurden erst mit der letzten Kugel gegen Giessen entschieden. Zwar konnte Moritz Mandler im 8-Ball einen 5:0-Sieg einheimsen, dennoch stand es am Ende insgesamt 5:3 für die Marburger. Das gleiche Ergebnis gab es für Giessens zweite Mannschaft, ebenfalls in der Landesliga spielend. Der Spieltagsgegner von der Billard-Union Kassel war mit 4 Leuten angereist. Mit Kassel, auf dem vorletzten Tabellenplatz stehend, hatte Giessen als Tabellenletzter somit einen direkten Abstiegskonkurrenten zu Gast und erhoffte sich einen Punktgewinn. Seine beiden Partien für sich gewinnen konnte Tim Balser, ein zunächst bis zum 3:3 umkämpftes 9-Ball zog er zum Schluß zu einem souveränen 6:3 durch und konnte seine gewonnene Motivation im nachfolgenden10-Ball mit einem 5:1 voll ausspielen.
Da Stammspieler Nico Färber noch im Urlaub war, half mit David Scholz ein äußerst erfahrener Spieler aus. Nun konnte Scholz seine Leistung durch Krankheit geschwächt nicht abrufen und musste sich knapp gegen Stefan Lünstroth geschlagen geben. Rainer Biermann sann nach einem 4:5 Verlust im 8-Ball in der Hinrunde auf Revanche, was ihm dann in einem umkämpften 14.1 in der Rückrunde gelang und somit einen Punkt für Giessen ergab. Insgesamt wartet die Mannschaft immer noch auf die ersten Punkte und ist mitten im Abstiegskampf. Dennoch sind die Spieler zuversichtlich, bald die ersten Punkte erzielen zu können. Dem Gegner nicht viel entgegenzusetzen hatten die Giessener Bezirksligisten bei ihren Gastgebern vom 1. PBC Bad Wildungen. Die mit Rainer Mett, Andreas Klauser, Steven Meyer und Michael Kohl für die Bezirksliga sehr stark besetzte Bad Wildunger Mannschaft war klar überlegen, einzig Stefan Volk gelang es, Michael Kohl mit 4:3 im 10-Ball zu schlagen und einen Punkt zu erringen, Die Begegnung endete mit 7:1 für Bald Wildungen.

Mit einem Unentschieden zufrieden geben mussten sich die Giessener Kreisligisten bei ihrem Auswärtsspiel gegen den 1.PBC Idstein, obwohl die Gastgeber in Unterzahl angetreten waren. Dennoch gelang es den Idsteinern, vor allem im 14.1 endlos mit sehr knappen Spielgewinnen gegenzuhalten und einen Sieg der Gäste zu verhindern. Stärkster Giessener Spieler war an diesem Samstag Stefan Marzi, der sowohl die erste 8-Ballpartie mit 3:2 als auch das 10-Ball mit klarem 3:0 für sich entscheiden konnte und so wesentlich zum Punktgewinn beigetragen hat.

Billardverein bedankt sich für die gelungene Gestaltung und kürt drei Sieger

Galerie